Lang lebe der Dachs!

KOMMENTAR- Jemand hat einmal im Spaß gesagt, ein Dachs rasiere sich nur mit „Fibre“ alles andere sei ja Kannibalismus.

Der Witz bezieht sich auf die von Mühle Rasierkultur entwickelte Kunstfaser „Fibre“, die auf tierisches Haar verzichtet. Der im Erzgebirge ansässige Rasierprodukthersteller Mühle stellt neben traditionellen Rasierpinseln aus Dachshaar seit einigen Jahren Pinsel mit Kunstfaser her, die der Naturfaser überlegen sind und die dem Dachs sein Fell lassen. Damit bietet Mühle eine vegane Alternative für Freunde der Nassrasur. Die Kunstfaser „Fibre“ ist beständiger und trocknet schneller als echtes Dachshaar.

Damit schafft Mühle Rasierkultur einen zweifachen Mehrwert, der über bloßes Gutmenschentum hinausgeht. Es ist damit eine echte Innovation.

Schreibe einen Kommentar