Erfahrungsberichte (product reviews)

Königliche Schuhcreme von John Lobb

Photo: Men's Individual Fashion
Photo: Men's Individual Fashion

 

06. Mai 2015

 

Schuhcreme gehört zu den Grundlagen der Schuhpflege. Vor einigen Jahren hat ein lieber Freund, um meine große Schuhleidenschaft wissend, mir aus London eine Dose Schuhcreme mitgebracht und geschenkt. Gekauft hat er sie beim Großmeister des Schuhhandwerkes John Lobb. Ich habe sogar die Plastiktüte wie eine Reliquie aufbewahrt. 


 

Ich habe die Dose um die Welt getragen und mit Begeisterung verwendet. Sie war ein exzellentes Mittel, um meine Schuhe mit Feuchtigkeit zu grundieren und wenn nötig zu färben. Ich habe bei einem guten Paar außerdem bemerkt, dass die Hochglanzpolitur mit Terpentinwachs wesentlich bessere Resultate mit dieser Schuhcreme als unterste Schicht lieferte, als bei anderen Produkten. Die wirklich guten Eigenschaften haben eine verständliche dunkle Seite. Die Schuhcreme färbt extrem, weswegen ich als Schutzbekleidung ein altes T-Shirt oder eine Schürze unbedingt empfehle.

An der Quelle. Photo: Men's Individual Fashion
An der Quelle. Photo: Men's Individual Fashion

 

Die Schuhcreme kann ich uneingeschränkt für die Basispflege empfehlen. Es ist die beste Schuhcreme, die ich kenne. Nach fast vier Jahren sparsamen Einsatz für meine guten Schuhe, neigte sich die geschenkte Dose dem Ende zu. Irgendwie war klar, dass ich eines Tages an die Quelle gehen musste. Bei meinem Besuch der Werkstatt von John Lobb in der St. James Street Nr. 9 in London habe ich zwei weitere Dosen gekauft. Denn inzwischen besitze ich auch deutlich mehr gute Schuhe. 

Die Schuhcreme kann online in verschiedenen Farben bei John Lobb, London, für circa 20 Euro/Dose bezogen werden. 

 

http://www.johnlobbltd.co.uk


 

Die Uniqlo Raw Jeans

 For English read here...


 

10. März 2015


Shanghai ist eine der größten Städte der Welt. Im Juni 2013 bin ich zum zweiten Mal dort und brauche dringend eine normale Jeans. Seit fast zwei Jahren besitze ich nun meine Raw Jeans von Uniqlo (ein japanischer Hersteller). Ich habe sie in einem Uniqlo Store auf der größten Einkaufsstraße von Shanghai gekauft. Wie jede Raw Jeans war sie zu Beginn sehr eng und steif. In einer Boutique in Stockholm hat mir mal ein Verkäufer gesagt, die sauteure schwedische Jeans, die ich gerade anprobierte, sei viel zu eng und er könnte mir nicht erlauben, diese zu kaufen (was ich dann auch nicht tat, aber nur weil er keine Ahnung hatte). 


 

Meine Uniqlo Jeans (wie auch schwedische Jeans) werden nach einigen Monaten weiter. Ich habe sie erst nach einem halben Jahr bei der Reinigung reinigen lassen und davor auf links über Nacht ausgelüftet bzw. mit Wasser von Hand gereinigt. Der Stoff ist immernoch fester als bei normalen Jeans, sieht meiner Meinung aber auch besser aus und hält vor allem länger. Sie verliert ganz langsam etwas Farbe und bildet die charakteristischen Gebrauchsspuren an den Hosentaschen und am Oberschenkel aus. Für 400 chinesische RMB (etwa 40 Euro) ein sehr fairer Deal und eine tolle Erinnerung an Shanghai.

Das Bild zeigt meine eigene Jeans. Weil es ein Kleidungsstück ist, das außerhalb der Europäischen Union gekauft wurde, war eine Erlaubnis des Herstellers für die Bildveröffentlichung notwendig. Men’s Individual Fashion dankt Uniqlo für die Erteilung dieser Erlaubnis.

 

http://www.uniqlo.com

Photo: Men's Individual Fashion.
Photo: Men's Individual Fashion.

Liebeserklärung an eine treue Begleiterin: Meine Uhr, der Kosmopolit

Meine NOMOS Tangente. Bild: Men's Individual Fashion
Meine NOMOS Tangente. Bild: Men's Individual Fashion

 

Eine schlichte und schöne Uhr


04. März 2015

 

Zum Ersten Juristischen Staatsexamen habe ich eine gute Uhr geschenkt bekommen. Das war 2009. Seitdem ist viel passiert, meine Uhr war mit mir an unglaublichen Orten. Ich trage sie täglich, außer beim Sport, unter der Dusche und im Bett. Und ich nehme sie mit zu Auslandsaufenthalten, weil ich der Meinung bin, daß meine Uhr immer bei mir sein sollte, egal wo ich bin. 

 

In Brüssel spricht mich mein Date auf meine Uhr an, ein Effekt, den ich gar nicht beabsichtigt hatte. Wer eine gute Uhr ausschließlich dazu hat, um damit andere zu beeindrucken wird mit Sicherheit  Schiffsbruch erleiden, mehr dazu aber in der Kategorie „Anziehen fürs Date“. Das ich später diese hochklassige Frau verliere, hatte andere Gründe und konnte nicht einmal meine Uhr verhindern. 

Chinesische Mauer bei Peking. Photo: Men's Individual Fashion
Chinesische Mauer bei Peking. Photo: Men's Individual Fashion

Hemd, Uhr und die Welt


Es gibt ein chinesisches Sprichwort, das besagt, ein echter Mann müsste mindestens einmal auf der Chinesischen Mauer gestanden haben. Ich gehe auf Nummer sicher und bin mehrmals dort, im Winter und im Sommer. Es ist eher eine Kletterexpedition  und sowohl bei Minusgraden als auch bei drückender Hitze begleitet meine Armbanduhr mich bei diesem Abschnitt der Lebensreise. Meine Tangente Uhr zeigt mir in Fernost, daß die Zeit in China schneller verläuft. Dort sind Wochen wie Tage in Europa. Die Zeit vergeht zwischen unzähligen Menschen einfach schneller. 

 

Während des gleichen, längeren Arbeitsaufenthalts in Asien bin in ein paar Tage im Urlaub in Hong Kong. Tausende Kilometer von Zuhause entfernt, stehe ich plötzlich zwischen blinkenden Schriftzeichen und Verkehrschaos vor einem riesigen Werbebanner von NOMOS. Die Situation ist paradox und zeigt mir zugleich, wie klein die Welt ist. Auf dem Peak, dem atemberaubenden Ausblick über Hong Kong in der Abenddämmerung stehe ich also mit dem Hemd, daß ich mir zu meinem allerersten Vorstellungsgespräch für ein Praktikum angeschafft habe und meinem täglichen Zeitmesser am Handgelenk. Es ist unglaublich heiß und anstrengend, aber der Blick entschädigt für diese Strapazen. 

Verkehr in Peking, Sanlitun Viertel. Photo: Men's Individual Fashion
Verkehr in Peking, Sanlitun Viertel. Photo: Men's Individual Fashion

 

Bei einem Abendessen in einem guten Restaurant mit meinem chinesischen Freund in Peking wird die Uhr von sachkundigen chinesischen Augen betrachtet. Ich sträube mich ein bißchen dagegen, die Uhr auszuziehen und über den Tisch zu geben, aber dem chinesischen Interesse nicht nachzugeben, wäre extrem unhöflich. Preis, Hersteller, Hintergrund, Anlass der Anschaffung, all das soll ich erzählen und kommt recht gut an.

 

In Asien besuchte ich aus Interesse viele Uhrenläden, die andere große Namen führten. Fast realitätsgetreue Modelle von Kampfflugzeugen, die zu Dekozwecken durch die Fensterscheibe des Geschäfts zu fliegen scheinen, begeistern mich und stacheln meinen männlichen Spieltrieb an. Ich habe mich aber immer gefragt, warum Männer so viel mehr Geld für Uhren ausgeben, die ich als eher klobig wahrnehme. Ich sehe in Büros und auf Reisen immer wieder erfolgreiche Männer, deren Uhr ich sofort erkenne und die das offensichtlich ähnlich sehen. Davon abgesehen habe ich ein eher schmales Handgelenk, so daß ich Uhren die wesentlich breiter und höher sind, kaum tragen kann. 


Meine Tangente Uhr hat einen Handaufzug, das heißt ich ziehe sie an der Krone auf. Etwa zwei Tage hält die Gangreserve. Weil das etwas umständlich zu merken ist, ziehe ich sie täglich auf. Meine langjährige Freundin hat einmal gesagt, mein Tag würde immer damit anfangen, daß ich mir einen Espresso mache, die Uhr aufziehe, Duschen gehe und dann meine Brille aufsetze. Das war wie Schuhe zubinden für mich, ich habe es kaum gemerkt.  

Sergels Torg, Stockholm. Photo: Men's Individual Fashion
Sergels Torg, Stockholm. Photo: Men's Individual Fashion

Smog, Hitze und Schnee


Im hohen Norden begleitet sie mich auf langen Spaziergängen im Schnee und lernt den Kontrast zum chinesischen Klima kennen, Minustemperaturen und Dunkelheit. Eine Schrecksekunde gibt es in Stockholm, wo ich wohnte, die Uhr fällt mir im Bad herunter und das Glas springt aus der Fassung. Ein Uhrmacher am Stureplan, dem Treffpunkt der schwedischen Oberschicht (zur Reportage über Mode in Schweden), setzt es mir kostenfrei wieder ein, nicht ohne meine Uhr zu preisen („Very nice brand, Sir“). 


NOMOS Glashütte weist in den Herstellerinformationen darauf hin, daß die Tangente Uhren auch für einen erweiterten Alltag geeignet sind, (Extrem-) Sport aber gemieden werden sollte. Wie es mit Smog und dem Kampf um jeden Milimeter gegen gefühlt eine Milliarde chinesische Mitfahrer in der Pekinger Ubahn aussieht, bin ich mir nicht so sicher. Offensichtlich halten sie sie aber aus. 


 

Meine Uhr muss alle paar Jahre zur Wartung. Dort wird sie durchgesehen, nachgeölt und poliert. Nachdem ich sie in Brüssel, Peking, Shanghai, Hong Kong und Stockholm bei einer Temperaturspanne von -15 Grad bis 45 Grad und asiatischer Hitze, Schnee, Smog und Regen täglich anhatte, habe ich 2014 das Armband gegen ein neues austauschen lassen und sie wurde in Glashütte gewartet. Außer daß sie vor der Wartung ein bißchen nachging, das Armband etwas roch und doch etwas abgetragen aussah, war alles wie immer und sie sah wunderschön aus wie eh und je. Noch mehr als meine Uhr liebe ich meine Schuhe und NOMOS Glashütte beweist Niveau, in dem sie das Leder des weltweit führenden Lieferanten von Pferdeleder, Horween, für das Armband verwenden. Cordovan Leder ist extrem beständig, ein Grund warum Schuhe aus Pferdeleder zu den langlebigsten Modestücken überhaupt gehören (zur Schuhkategorie). Mehr kann man jedenfalls von seiner Armbanduhr nun wirklich nicht verlangen. 


Fazit


Meine Uhr gehört zu mir wie kaum ein anderes Accessoir und ist mir eine treue Begleiterin. Sie war im Ausland so etwas wie die Erinnerung und Verbindung zur Heimat, die Konstante, die immer bei mir war. Ob man eine Uhr, die über 1000 Euro kostet, haben muss, ist eine andere Frage (ob man das neueste Handy oder die Supersonderausstattung eines Autos braucht allerdings auch). Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt meiner Meinung nach und meine glühende Verehrung ist der Uhr sicher.  

Dieser Artikel ist ein unabhängiger journalistischer Beitrag, persönlicher Erfahrungsbericht und in gewisser Weise auch ein ultimatives Langzeit Produkt Review.

 

Men’s Individual Fashion dankt NOMOS Glashütte für die Bereitstellung von zusätzlichen Informationen. 

 

www.nomos-glashuette.com



Umhängetasche von Zara

Photo: Men's Individual Fashion. Die alte Tasche 2012 in Brüssel.
Photo: Men's Individual Fashion. Die alte Tasche 2012 in Brüssel.

26. Februar 2015

 

Meine alte Umhängetasche hat mich viele Jahre durch die ganze Welt begleitet. Sie hatte immensen Belastungen standzuhalten. Obwohl sie ganz sicher nicht dafür konstruiert war, neben Laptop und Trinkflasche auch Essen, Bücher und Pullover zu transportieren, hat sie es recht gut ausgehalten. Dafür daß ich sie auf Reisen total überladen hatte, war sie recht wenig beim Flickschuster zur Reparatur.

Bei Zara in Stockholm habe ich Mitte 2014 für etwa 400 Schwedische Kronen (etwa 50 Euro) eine Nachfolgetasche gekauft (die alte war auch von diesem Hersteller). Denn selbst der Flickschuster war nicht mehr in der Lage meine alte Tasche in einen ansehnlichen Zustand zurückzuversetzen, so daß sie nun als ehrenvoller Veteran in meinem Keller ruht. 


 

Seit weniger als einem Jahr dient mir nun die Nachfolgetasche, die sich hohen, vielleicht sogar unerfüllbare Erwartungen zu stellen hat. Sie sah schick aus und ist etwa genauso groß wie die alte Tasche. Vorgestern musste ich sie das zweite Mal zum Flickschuster bringen und meine Laune war entsprechend. Mit den Wort „Guck Dir das mal an! So schlechte Qualität!“ habe ich ihm die Tasche auf den Tisch geknallt. Das Trageband und die Taschenkante sind angerissen. Ich habe sie natürlich belastet, aber lange nicht so viel, wie ich dachte, daß es ging. Vielleicht liegt es auch daran, daß wegen eines Reißverschlusses (den ich immer offen lasse) weniger Sachen hineinpassen bzw. der Spielraum kleiner ist.

 

Fazit

 

Das Preis-Leistungsverhältnis der neuen Tasche stimmt für mich nicht. Ich will meine alte Tasche wieder, die neue ist viel zu zimperlich. Reisen? Das Badezeug von mir und meinem Kollegen durch Budapest tragen? Ausgeschlossen! Aber leider gab es das alte Model nicht mehr im Sortiment.

 

Diese Tasche ist für den Laptop und ein paar Unterlagen zu gebrauchen, aber als jahrelanger Begleiter in allen Lebenslagen muss ich mir eine andere Tasche suchen.