„Sie streben um der Sache selbst willen nach Perfektion“

Dresden und die Elbe, fotografiert von Pang Xiaowei.
Dresden und die Elbe, fotografiert von Pang Xiaowei.

 

 

Peking/Glashütte/Dresden, 15. Mai 2016

 

A. Lange & Söhne, Uhrenmanufaktur hochwertigster mechanischer Zeitmesser aus Glashütte/Sachsen im Erzgebirge, stand im Mittelpunkt einer hochkarätigen Fotografieausstellung über Sachsen im Zentrum Pekings.

 

Nur einen Steinwurf von der Verbotenen Stadt wurden Bilder des bekannten chinesischen Fotografen Pang Xiaowei im chinesischen nationalen Kunstmuseum (NAMOC) ausgestellt.

 

 

Pang Xiaowei in einer seiner Ausstellungen. Copyright: Pang Xiaowei.
Pang Xiaowei in einer seiner Ausstellungen. Copyright: Pang Xiaowei.

Pang Xiaowei ist einer der renommiertesten Fotokünstler Chinas. Seine Werke werden in vielen chinesischen Museen ausgestellt. Herr Pang ist auch Mitglied der Royal Photographic Society in Großbritannien.

 

Der weitgereiste Fotokünstler besuchte einen ganzen Monat Sachsen. „Ich bewundere die geistige Haltung der Deutschen“, sagt der 60-jährige Fotograf. „Sie streben um der Sache selbst willen nach Perfektion.“ Das handwerkliche Talent wurzelt laut Pang in der jahrhundertealten Tradition des Landes und einem tief verinnerlichten Wunsch nach Vollkommenheit.

 

Bereits 2008 unterstützte A. Lange & Söhne zwei große Ausstellungsprojekte, um den deutsch-chinesischen Kulturaustausch zu fördern. Die Manufaktur ist überdies seit einem Jahrzehnt Sponsor der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, welche für die Ausstellungen mit dem chinesischen Museum kooperierten.  

Gravur eines winzigen Uhrenteils, des sogenannten Unruhklobens. Foto: Men's Individual Fashion.
Gravur eines winzigen Uhrenteils, des sogenannten Unruhklobens. Foto: Men's Individual Fashion.

 

Deutsches Uhrenmuseum Glashütte repariert alte Uhr aus China

 

Im Deutschen Uhrenmuseum Glashütte, in dem eine Werkstatt auch alte Uhren restauriert, wurde vor einiger Zeit eine sehr alte Lange-Uhr aus China eingeschickt und repariert. Uhren von A. Lange & Söhne sind in zahlreiche Boutiquen in Asien erhältlich -  bei Chinesen und Japanern gibt es ein großes Interesse an deutscher Technik und Kultur. Lange & Söhne ist auch für hochwertige Gravuren bekannt, unter denen sich der Drache als Symbol bei asiatischen Kunden großer Beliebtheit erfreut. 

Historische Reisezeiten auf einem Wegweiser in Glashütte. Im Hintergrund steht das Lange-Stammhaus. Foto: Men's Individual Fashion.
Historische Reisezeiten auf einem Wegweiser in Glashütte. Im Hintergrund steht das Lange-Stammhaus. Foto: Men's Individual Fashion.

 

Ferdinand Adolph Lange gründete 1845 in einem damals völlig unbedeutenden Dorf im Erzgebirge die weltbekannte Uhrenmanufaktur. Heute ist Glashütte das Zentrum der deutschen Uhrmacherkunst.

 

Die Herkunftsbezeichnung Glashütte darf eine Uhrenfirma nur führen, wenn mindestens 50 Prozent der Wertschöpfung in Glashütte erfolgt. Glashütte ist Sitz von zehn bekannten Uhrenmanufakturen. A. Lange & Söhne nimmt unter diesen und weltweit einen Spitzenplatz ein.

 

Die Manufaktur, die mit dem patentierten Großdatum bekannt wurde, bringt immer wieder außergewöhnliche technische Innovationen hervor. Einer der führenden Maßschuhmacher Deutschlands fasste es einmal mit den Worten zusammen: „Wer Lange & Söhne kauft, sichert deutsches Kulturgut.“ 2015 weihte Bundeskanzlerin Merkel ein neues, hochmodernes Manufakturgebäude in Glashütte ein.  

 

 (MIF mit Material von A. Lange & Söhne)